Planspiel Antisemitismus

Im Planspiel Antisemitismus geht es darum, junge Menschen insbesondere für modernen Antisemitismus zu sensibilisieren. Sie übernehmen dabei die Rolle relevanter Akteure und versetzen sich in deren Sichtweise. Es geht nicht um „Religionsunterricht“, sondern darum, sich mit gesellschaftlicher Diskriminierung, religiösen Rassismus und Antisemitismus als Problem der Mehrheitsgesellschaft auseinanderzusetzen.

Ein gemeinsames Angebot des Demokratiezentrums Rheinland-Pfalz und dem Büro für Migration
und Integration der Landeshauptstadt Mainz.


Anmeldung bis zum 10.9.2020 unter: migration.integration(at)stadt.mainz.de

Wann: 14. September 2020, 10.00 - 17.00 Uhr
Wo: Frankfurter Hof, Augustinerstraße 55, 55116 Mainz

Weitere Infos: Programmheft der Interkulturellen Woche als pdf.