Studie: „Finanzierungsmuster und Netzwerke gewaltorientierter rechtsextremer Akeur:innen in Deutschland“

Die Finanzierung gewaltorientierter rechtsextremer Organisationen und Akteur:innen in Deutschland ist divers und breit gefächert. Aktuelle fundierte Analysen von Finanzstrategien und Einnahmequellen fehlen jedoch weitgehend. Ein „Follow The Money“-Ansatz zur Aufdeckung von Netzwerkstrukturen, wie er beispielsweise in einigen Fällen in der Prävention und Bekämpfung des islamistischen Extremismus und Terrorismus etabliert ist, scheint es im Phänomenbereich Rechtsextremismus noch nicht zu geben. Weite Teile der rechtsextremen Szene, und insbesondere das gewaltorientierte und transnationale Milieu, sind in hohem Maße miteinander vernetzt. Diese ausgeprägten Netzwerkstrukturen werden auf verschiedene Weise sichtbar. Hier setzt diese CEP-Studie an, die auf Analysen führender Experten basiert.

Autoren: Alexander Ritzmann, Dr. Hans-Jakob Schindler, Dr. Thorsten Hindrichs und Maximilian Kreter

Die Publikation zur CEP-Studie “Finanzierungsmuster und Netzwerke gewaltorientierter rechtsextremer Akteur:innen in Deutschland“ist im pdf-Format auf der Internetseite des COUNTER EXTREMISM PROJECTs herunterladbar.

Dr. Thorsten Hindrichs ist Experte für rechtsextreme Musik und Mitglied im Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Rheinland-Pfalz.